Neergang cryptomarkt dwingt tot bijna $2 miljard aan liquidaties

  • Cryptocurrency handelaren verloren vandaag bijna $1,9 miljard door liquidaties.
  • Bitcoin zag een nieuwe all-time high, maar werd kort daarna afgestoten.
  • De cryptocurrency market cap zag een daling van $1 miljard na de respectievelijke all-time high.

Nadat Bitcoin high net onder $50.000 klom

Nadat Bitcoin op 14 februari naar een nieuwe all-time high net onder $50.000 klom, zorgde een scherpe correctie voor problemen bij veel optimistische crypto handelaren.

Volgens CoinGecko gegevens, maakte Crypto Bank een nieuwe all-time high van $ 49.531 in de late uren van 14 februari. Met de magische mijlpaal van $50.000 dichterbij dan ooit, gingen opgewonden cryptohandelaren zwaar in op long posities.

De markt had echter andere plannen. Toen Bitcoin in de vroege uren van 15 februari terugviel naar een lokaal dieptepunt van minder dan $46.000, werd de volledige marktkapitalisatie van crypto’s met $1 miljard weggevaagd.

Deze neergang zorgde ervoor dat veel longposities met een te hoge schuldenlast werden geliquideerd. Gegevens van Bybt tonen aan dat in de laatste 24 uur, $1.89 miljard aan verliezen werden geleden.

Bitcoin en Ethereum maakten zoals gewoonlijk het grootste deel uit van de liquidaties, met een totaal van meer dan $9 miljoen tussen de twee.

Het lijkt er ook op dat XRP handelaren werden overvallen

XRP was gestaag aan het opklimmen na een verlies van 50% na de aankondiging van een SEC rechtszaak tegen Ripple Labs. Handelaren verloren bijna $100 miljoen door in te zetten op een verdere opleving.

Andere opmerkelijke verliezen zijn EOS, Litecoin (LTC), en Cardano (ADA), die allemaal hebben genoten van recente pieken naar meerjarige hoogtepunten. Elk zag meer dan $50 miljoen aan geliquideerde verliezen.

Dit is het op twee na hoogste cijfer voor liquidaties sinds het begin van 2021. Op 10 januari werden long traders voor $2,5 miljard afgeperst nadat Bitcoin van $41.000 naar $30.000 was gedaald. Dit was ook op dezelfde dag dat Ethereum daalde van een toenmalig hoogtepunt van $1.350 terug naar $900.

Het lijkt erop dat het bloeden voorlopig is gestopt. Bij het ter perse gaan had Bitcoin zich licht hersteld en is terug op het niveau van $47.400.

BITCOIN’Bitcoin ist zu volatil für mich!“ Schön und gut, aber enthält es tatsächlich Wasser?

Wenn Sie mit jemandem sprechen, der von Bitcoin gehört hat, aber nicht in Bitcoin investiert, dann wäre der Grund dafür wahrscheinlich ungefähr so: „Es ist zu volatil für mich! Ich würde lieber bei Aktien und Anleihen bleiben“. Nun, das ist fair, aber ist das tatsächlich wasserdicht?

Um dies zu beantworten, müssten wir den Begriff „volatil“ beziffern. Was würde dies als Prozentsatz des Kurses bedeuten?

10 Prozent? 25 Prozent? 50 Prozent? Dies scheinen sehr volatile Zahlen zu sein, vor allem, wenn sie innerhalb eines kurzen Zeitraums konzentriert sind. Versuchen wir also, diese „Volatilität“ für Bitcoin in einem Handelsjahr zu verstehen, in dem das Krypto einen Tiefststand von 3.800 $ und einen Höchststand von 12.200 $ erreicht hat. Für den Nennwert scheint das sehr volatil zu sein, aber sobald wir tiefer eintauchen, scheinen die Dinge anders zu sein.

Betrachtet man erstens den Preis von Bitcoin vom Jahresanfang bis Anfang September als eine Abweichung von seinem Preis am Vortag, so gibt es nur fünf Fälle, in denen die Bewegung mehr als 10 Prozent des Tageshandelspreises von Bitcoin betrug. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass sich der Preis von Bitcoin an nur 5 Tagen im Jahr innerhalb von 24 Stunden um mehr als 10 Prozent (entweder höher oder niedriger) veränderte. Es sollte hier hinzugefügt werden, dass drei der fünf Abweichungen innerhalb eines kurzen Zeitfensters im März auftraten. Am 12. März, als Bitcoin von bis zu 7.700 $ auf 4.000 $ fiel, waren der Rückgang und die anschließende Erholung auf 5.500 $ die beiden höchsten Abweichungen des ganzen Jahres – 22,3 Prozent am 12. März und 25,1 Prozent am 13. März.

Die beiden anderen Abweichungen von über 10 Prozent waren der halbierende Sprung über 9.000 $ einen Tag vor dem Datum des dritten Blocks, der sich mit 13,7 Prozent halbierte, und der Sprung über 10.000 $ am 27. Juli, ebenfalls mit 13,7 Prozent. Was den Kontext betrifft, so war der Rückgang vom 4. September von 12.000 USD auf 10.000 USD eine Abweichung von 9,7 Prozent, außerhalb der Top 10, aber dennoch erwähnenswert und die sechsthöchste Abweichung des ganzen Jahres.

Nun, da das alles aufgezeichnet ist, lassen Sie uns einen Blick auf den „nicht flüchtigen“ Teil werfen. Dies hängt wiederum davon ab, wie man definieren würde, was „nicht flüchtig“ ist. Um der Argumentation willen setzen wir eine Spanne von 0 bis 5 Prozent an. Das bedeutet, dass ein Vermögenswert nicht flüchtig ist oder nicht flüchtige Tendenzen zeigt, wenn seine Abweichung weniger als 5 Prozent beträgt. Wenn man sich Bitcoin ansieht, wie verhält es sich dann?

Nun, auf den ersten Blick kann man sehen, dass eine große Anzahl der Punkte unterhalb der 5-Prozent-Bandbreite eingezeichnet wurde, aber wie viele? Nun, von den insgesamt 179 Tagen wurden 166 Tage mit nichtflüchtiger Bewegung oder mit Abweichungen von weniger als 5 Prozent verbracht – das sind 92,7 Prozent.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass für alle Handelstage seit Beginn des Jahres die durchschnittliche Preisabweichung von Bitcoin auf Tagesbasis 2,3 Prozent beträgt, was 250 Dollar gegenüber dem Handelspreis zur Pressezeit entspricht. Die Kryptowährung verbrachte 166 Tage mit einer Abweichung von weniger als 5 Prozent, 8 Tage mit einer Abweichung von 5 Prozent bis 10 Prozent und nur 5 Tage mit einer Abweichung von über 10 Prozent. Hört sich das für Sie volatil an? Wahrscheinlich nicht.

Das Governance-Token von Uniswap ist live

Das Governance-Token von Uniswap ist live, mit großzügiger Gemeinschaftszuweisung

Die Einführung eines einheimischen Governance-Tokens durch Uniswap ist der größte Moment für DeFi in diesem Jahr.

Uniswap hat ein einheimisches Governance-Token, UNI, angekündigt, das in nur zwei Stunden zum wertvollsten DeFi-Token geworden ist. Mit einem Schlag hat Uniswap seine „Fair-Launch“-Konkurrenten entlassen und ist auf dem Weg zum Aufbau einer Gemeinschaft. Die Inhaber der Token werden mittels Crypto Trader nun das Uniswap-Protokoll regieren, und 67% aller Token werden an die Gemeinschaft abgegeben.

Wird Uniswap den Wettbewerb abwenden?

Viele glaubten, es gäbe ein eklatantes Loch in Uniswap. Die führende Theorie war, dass Uniswap nicht in der Lage sein würde, eine loyale Gemeinschaft aufzubauen, da es ihr an Governance-Marken fehle.

Die Plattform schlug auf diese Behauptungen zurück und hat dabei vermutlich viele ihrer Konkurrenten getötet. Der Premierminister DEX kündigte sein Governance-Token in einem plötzlichen Schritt an, der die DeFi-Gemeinschaft unvorbereitet traf.

Der schockierendste Teil ist jedoch die Zuteilung von 67% an die Gemeinschaft, während 33% für Investoren, Teammitglieder und Berater reserviert sind. Uniswap nutzte die auf die Gemeinschaft ausgerichtete Verteilung des Token zu seinen Gunsten, um die Aufmerksamkeit der DeFi-Benutzer auf sich zu lenken.

Uniswap-Token-Verteilung

Ein Viertel der Gemeinschaftszuweisung wurde an retrospektive LPs verteilt, die loyale Benutzer belohnen, die an der Erstellung des Protokolls mitgewirkt haben. Der verbleibende Teil des Anteils der Gemeinschaft an Token wird durch Liquiditätsgewinnung in den folgenden Pools verteilt: ETH/DAI, ETH/WBTC, ETH/USDC, ETH/USDT.

Große zentralisierte Börsen wie Binance und OKEx haben den UNI-Token bereits gelistet. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dies die größte Einführung von DeFi in diesem Jahr sein wird.

Uniswap ist bei weitem die erfolgreichste DEX-Primitivbörse, die durchweg mehr Handelsvolumen ermöglicht als Coinbase. Mit einem einheimischen Token zur Angleichung der Gemeinschaft wird der Netzwerkeffekt des Austauschs nur zunehmen.

Gibraltar Government partners with the Hackathon Post-COVID DLT

Gibraltar Finance has been announced as an official partner of the upcoming Hackathon, which will take place Post-COVID, a global online initiative that aims to create open source solutions to address the health, social and economic challenges of the post-COVID-19 era.

The event is expected to involve hundreds of internationally trained Bitcoin Loophole teams in the field of distributed ledger technology (DLT), and more than 200 industry experts are expected to attend.

EthicHub Compensates Users Who Have Suffered Financial Losses Due to Covid-19

Albert Isola, Gibraltar’s Minister for Digital and Financial Services, expressed his pride in the government’s involvement in the hackathon, stating that „the COVID-19 pandemic has brought with it a number of new global challenges“.

„I am excited and look forward to seeing the dynamic solutions that will emerge from this initiative, aimed at helping global communities adjust to the post-pandemic world. We are happy to support and be part of this great work,“ he added.

In the period of the coronavirus, the new normality creates opportunities for the crypto

Coinsilium and Indorse will host the hackathon
The Hackathon Post-COVID will be co-organized by a Gibraltar-based investor and advisor to the first blockchain companies, Coinsilium, and a Singapore-based fintech company, Indorse.

„The goal of the Hackathon Post-COVID is to mobilize the coding talent of the blockchain community to build open and unlicensed solutions and accelerate the post-COVID recovery process,“ said Coinsilium CEO Eddy Travia.

Travia noted his appreciation for the support of the Gibraltar government, adding: „We welcome individuals and organizations to support this initiative and help us shape a positive ’new normal‘.

Top 5 best performing cryptosystems during the coronavirus pandemic

Developers Support DLT Solutions for COVID-19 Crisis
The event will also be supported by the RSK smart contract developers, and the Tribe Accelerator blockchain incubator.

Diego Zaldivar, the CEO of IOVLabs, the team behind RSK, stated: „We are delighted to be part of this initiative as enabling financial inclusion through our platforms is our mission“. He added:

„We really hope that coming together as a community serving humanity in these challenging times to foster creative solutions based on blockbuster and RSK technologies will help make a difference.

Online events for the Post-COVID Hackathon are scheduled to begin on August 10 and last through November.

Two-thirds of Ethereum holders plan to wager their coins when ETH 2.0 goes live in the coming months.

The Ethereum-centric blockchain technology company (ETH), ConsenSys, has published a report analyzing the staking and custody preferences of ETH holders.

The report finds that two-thirds of Bitcoin Loophole – Bitcoin Circuit – Bitcoin Gemini – Bitcoin Machine – Bitcoin Rush plan to bet their currencies once the first phase of ETH 2.0’s deployment is complete.

Interestingly, ETH holders who plan to run their own validation nodes expect to receive lower annualized rewards than those who plan to bet through a third-party provider.

How the Baseline Protocol can improve contact tracking, according to a ConsenSys developer

Staking preferences indicate the counterparty risk thresholds
Of the 287 respondents, the largest segment stated that they plan to use a third party provider for gambling with 33.1% of the participants. The segment was found to „exhibit the relatively highest ratio of ETH storage in an exchange. They also reported a basic understanding of the economics of ETH 2.0.

Although they plan to cede a portion of their betting rewards to third party providers, the demographers expect an average annual return of 7.6%. Respondents who plan to operate their own nodes, on the other hand, expect an annual reward of 5.8%.

Participants planning to operate their own nodes were found to „contain the relatively largest amount of ETH“ and reported having the strongest knowledge of ETH’s economy. It was also found that these respondents stored most of their ETH in hardware portfolios.

Baseline developers propose DTL-based contact tracking with Coronavirus

Those who don’t want to gamble lack resources
Only 2.8% of the respondents indicated that they definitely do not plan to bet their ETH, citing lack of possessions as the main reason. Most of these respondents keep their assets in portfolios without custody, and identified themselves as the ones who understand less about the economy that supports ETH 2.0.

14.6% of those surveyed were undecided, citing „the desire to wait and see“ as the main basis for their caution. Undecided respondents have the highest expectations to bet on the rewards, anticipating returns of 9.4% per year.

The remaining 16.7% of respondents provided only a partial response.

Bitcoin (BTC)-Preis nach der Halbierung wird laut Händler „größte Wachstumsperiode“ sein

Der prominente anonyme Händler und Analyst The Crypto Dog, ein Berater der On-Chain-Forschungsplattform Glassnode, glaubt, dass die gesegnete Stunde der großartigen Hausse-Rallye von Bitcoin (BTC) gekommen ist.

Das Jahr der Entscheidung von Bitcoin (BTC)

Periode des größten Wachstums?Gemäß der Vorhersage, die der Analyst seinem Twitter-Publikum mitteilte, wird innerhalb von 6-12 Monaten nach der dritten Halbierung des Ereignisses eine neue Periode des „größten Wachstums“ folgen. Somit könnte das Flaggschiff der Krypto-Währung zwischen November 2020 und Mai 2021 durch die Decke gehen.

Der Analyst wies darauf hin, dass diese Perspektive „alles andere als kontrovers“ sei. Es scheint, dass diese Prognose im Widerspruch zu den Ansichten anderer erfahrener Chartisten steht.

Zum Beispiel empfahl der niederländische Krypto-Händler Michael van de Poppe allen Bitcoin Trader, „ihre Erwartungen senken“ und nicht länger auf den Höhepunkt im Jahr 2021 oder sogar 2022 zu warten.

Seiner Meinung nach sieht der Zeitraum 2023-2024 für einen Höhepunkt im neuen Marktzyklus für orangefarbene Münzen „natürlicher“ aus als die Monate nach der Halbierung.

Vergessen Sie die Altcoins nicht

Der Krypto-Dog warnte, dass er, obwohl er auf Bitcoin (BTC) allgemein optimistisch ist, nicht von neuen lokalen Tiefständen in 5K- oder sogar 4K-Zonen überrascht werden würde.

Obwohl Bitcoin (BTC) im Moment an Fahrt gewinnt, um zum ersten Mal seit dem Schwarzen Donnerstag am 12. März 2020 die 8.000-Dollar-Marke zu überschreiten.

Er erwähnte auch ein paar Altcoins, auf die man achten sollte. Neben den bekannten High-Tech-Münzen Chainlink (LINK) und Tezos (XTZ) interessiert sich der Händler für Ethereum (ETH), Matic Network Token (MATIC) und einige Low-Cap-Altcoins.